Am 14.03.2019 besuchten Teilnehmer aus unterschiedlichen Unternehmen den Basisworkshop „Industrial IoT – Von der Idee zum Projekt“ am Fraunhofer IWU in Chemnitz. Das Ziel des Workshops war, den Teilnehmern den Einstieg in die Thematik Industrial IoT zu erleichtern.

Die Veranstaltung begann in der E³-Forschungsfabrik, wo den Teilnehmern aktuelle IIoT-Lösungsbeispiele des Fraunhofer IWU präsentiert wurden. Im Workshopraum angekommen, wurde der Workshop mit einem IIoT-Überblick eingeleitet, der anschließend in einen Austausch über aktuelle IIoT-Herausforderungen mündete.

Der Hauptteil der Veranstaltung umfasste die systematische Erarbeitung von Lösungskonzepten mit Hilfe von agilen Methoden. Im Anschluss an eine kurze Pause zum Kennenlernen und Netzwerken hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, aktuelle IIoT-Herausforderungen aus ihren Unternehmen zu pitchen, die anschließend in Arbeitsgruppen bearbeitet wurden. Jede Gruppe verfolgte ein selbstgewähltes Problem von der Synthese möglicher Lösungsideen bis hin zum groben Lösungskonzept, aus dem ein mögliches Umsetzungsprojekt abgeleitet werden könnte. Nach den Ergebnispräsentationen wurden den Teilnehmern Möglichkeiten aufgezeigt, wie ihre Unternehmen im Rahmen von geförderten Projekten zusammenarbeiten können. Zum Abschluss wurde eine weitere Möglichkeit zum Netzwerken und vertiefenden Gesprächen geboten.

Weitere Fragen rund um das Thema Industrial Internet of Things und die Veranstaltung beantwortet Ihnen gern Adrian Singer per E-Mail an: adrian.singer@betrieb-machen.de oder telefonisch unter: +49 (0) 371 / 5397 – 1206.