• || © TU Chemnitz

Basisworkshop „Digitalisierung verstehen lernen“ – Rückblick 01.02.2018

Am 01.02.2018 fand in den Räumen der Handwerkskammer Chemnitz der Basisworkshop „Digitalisierung verstehen lernen“ mit circa 15 Unternehmern unterschiedlicher Branchen statt.

Mit dem Ziel, Licht in das Begriffswirrwarr von Internet der Dinge, Industrie 4.0 und cyber-physischen Systemen zu bringen, wurde den Teilnehmern ein interaktiver Workshop geboten. In Kleingruppen konnte sich so erarbeitet werden, warum diese Begriffe und Prinzipien so wichtig und unumgänglich für Unternehmen sind. Dazu wurden allgemein geläufige Fallbeispiele genutzt, an denen der Weg der digitalen Transformation nachvollzogen werden kann. Folgende Aspekte wurden u.a. beleuchtet:

  • Datenerfassung und -nutzung
  • Intelligente Produkte
  • Neue Geschäftsmodelle
  • Ansprache veränderter Zielgruppen
  • Anforderungen an die Produktion
  • (Neue) Akteure in der Wertschöpfungskette

Erst mit diesem Grundverständnis kann eine Sicherheit im Umgang mit diesen Themen gewonnen werden, um das eigene Unternehmen anschließend in die Digitalisierung zu führen.

Untersetzt wurde diese Informationsvermittlung mit Praxisbeispielen aus Handwerksbetrieben, die bereits die Chancen der Digitalisierung verinnerlicht und ihre Prozesse optimiert haben. Mit diesem Wissen kann der Digitalisierungsstand der eigenen Prozesse, Dienstleistungen und Produkte reflektiert und Verbesserungspotenziale (zum Beispiel papierlose Kundenauftragsbearbeitung oder digitale Arbeitszeiterfassung) für sich und Kunden abgeleitet werden.

Des Weiteren stellte das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Chemnitz ein Reifegradmodell für die Digitalisierung vor, mit dessen Hilfe Unternehmen individuell ihren vorherrschenden Umsetzungsstand erarbeiten und gleichzeitig zukünftige Handlungsfelder identifizieren können.

Weitere Fragen rund um das Thema Digitalisierung und die Veranstaltung beantwortet Ihnen gern Samuel Horler per Mail an: samuel.horler@betrieb-machen.de oder telefonisch unter: +49 (0) 371/ 531 30016.

|| © TU Chemnitz
|| © TU Chemnitz

2018-02-07T14:57:27+00:00