|| © TU Chemnitz

Unternehmen, die im digitalen Wandel wettbewerbsfähig bleiben wollen, müssen ad hoc auf individuelle Kundenwünsche eingehen und bei Bedarf Anpassungen vornehmen können. Dem klassischen Projektmanagement sind hierbei Grenzen gesetzt, wodurch zunehmend die Notwendigkeit nach agilen Managementmethoden deutlich wird.

In dieser Ausgabe unserer Nachgelesen-Reihe erfahren Sie:

  • wo die klassischen Managementmethoden im Zuge der Digitalisierung und Geschäftsmodellentwicklung an ihre Grenzen stoßen und
  • welche Möglichkeiten agiles Projektmanagement bietet, um flexibel und anpassungsfähig zu sein.

Download