|| © TU Chemnitz

Die Umsetzung des Demonstrators erfolgte auf Basis von Open Source Hardware. Die Kleinsteuerung zur Verarbeitung der Sensordaten und zur Kontrolle von Schaltvorgängen arbeitet auf Basis eines Mikrocontrollers. Neben der Kosteneffizienz bietet sie den Vorteil, dass sowohl Industriesensoren als auch kostengünstige Sensoren aus dem »Bastlerhardware«-Umfeld angeschlossen werden können. Oft reichen schon solche kostengünstigen Sensoren, um hinreichend genaue Rückschlüsse auf Betriebszustände zu ermöglichen.

Download