Exoskelette am Arbeitsplatz (Videos)

Was sind Exoskelette und wie setzen Unternehmen sie ein? Wie stehen Arbeitsschutz und Datenschutz zum Einsatz von Exoskeletten? Diesen Fragen gehen die beiden Erklärvideos der Professur für Privatrecht und Recht des geistigen Eigentums nach.

2020-05-25T11:57:37+02:00Mai, 2020|Kategorien: Arbeitsrecht/-sicherheit - Literatur, Wissensbox Recht 4.0|Tags: |

Arbeitnehmereigenschaft eines Crowdworkers

Urteil des Landesarbeitsgerichts München vom 04.12.2019, Az.: 8 Sa 146/19[1] Zum Sachverhalt: Crowdworking ist ein internet-basiertes Arbeitsmodell. KMU können bestimmte Aufgaben der „Crowd“ anbieten. Man spricht dann von „Crowdsourcing“. Die „Crowd“ besteht aus Mitgliedern einer Online-Community, die üblicherweise auf Crowdworkingplattformen registriert sind. Sie übernehmen die angebotenen Aufgaben meist gegen ein [...]

Arbeitnehmerhaftung und innerbetrieblicher Schadensausgleich (Video)

Im Zuge der Digitalisierung ändern sich Arbeitsabläufe und -prozesse. Dies bedeutet für Arbeitnehmer sich mit neuen Technologien und Lösungen auseinanderzusetzen und diese anzuwenden. Hier kann es zu Fehlern durch die Arbeitnehmer kommen. Wie Sie in einer solchen Situation verfahren können, hat die Professur für Privatrecht und Recht des geistigen Eigentums der TU Chemnitz in einem Erklärvideo dargestellt, auf welches wir hinweisen möchten.

Arbeitnehmerdatenschutz im Rahmen von Industrie 4.0 (Videos)

Im Rahmen von Industrie 4.0 werden durch die Digitalisierung und Vernetzung der Wertschöpfungskette zunehmend Daten generiert. Dabei werden auch Daten der Arbeitnehmer erhoben und verarbeitet. Welche rechtlichen Regelungen in diesem Fall zu beachten sind, hat die Professur für Privatrecht und Recht des geistigen Eigentums der TU Chemnitz in zwei Erklärvideos zusammengefasst, auf welche wir hier hinweisen möchten.

Künstliche Intelligenz und Recht im Mittelstand

Künstliche Intelligenz birgt Chancen und Gestaltungsmöglichkeiten für den Mittelstand, zum Beispiel beim Einsatz von Chatbots, dem Text Mining, der vorrausschauenden Wartung oder bei der automatisierten Prozessplanung. Hierzu referierte Frau Prof. Dr. Gesmann-Nuissl bereits auf der Hannover Messe 2019 und beantwortete die Fragen der Teilnehmer. Die dort vorgestellten Präsentationsunterlagen zum Thema [...]

2020-02-18T13:56:33+01:00Februar, 2020|Kategorien: Künstliche Intelligenz - Literatur|Tags: |

Auch offene Videoüberwachung nur auf Verdacht?

Die Frage nach der Rechtmäßigkeit von Überwachungsmaßnahmen ist für den Unternehmer von großer Bedeutung, spätestens wenn er sich in einem Prozess auf diese Ergebnisse stützen will. Zwar führt das BAG aus, das nicht jede Pflichtverletzung im Rahmen der Videoüberwachung ein Verwertungsverbot zur Folge hat. Allerdings droht das Verwertungsverbot, wenn das Persönlichkeitsrecht des Arbeitnehmers in besonderem Maße betroffen ist.

2020-02-24T11:04:36+01:00Februar, 2020|Kategorien: Arbeitsrecht/-sicherheit - Rechtsprechung|Tags: , |